PiePal: Pizza auf Knopfdruck

am 11. November 2013 |

piepalWenn ich mir etwas nach Hause liefern lasse, benutze ich in letzter Zeit fast ausschließlich die Internet-Variante. Die geht schnell und ich muss nicht zum Hörer greifen – ist also bequemer. 

iStrategyLabs macht es sich sogar noch einen Schritt bequemer und hat den sog. PiePal gebaut, der auf Knopfdruck die Pizza bestellt. Mit dem Rad wird zuerst die Anzahl der gewünschten Pizzen ausgewählt und anschließend mit dem großen Knopf bestätigt. Die Bestellung geht sofort raus und der Hungrige muss jetzt nur noch abwarten. Diese gemütliche Methode hat allerdings auch so seine Haken. So können beispielsweise lediglich 5x die gleiche Pizza bestellt werden. 3x Schinken und 2x Salami geht leider nicht. Des Weiteren kann noch nicht der Lieferdienst selbst ausgewählt werden. Alle Bestellungen landen automatisch bei der Pizzakette Domino’s.

Für eine erfolgreiche Bestellungen wird ein Raspberry Pi (auf dem die Software läuft) und ein Account bei Domino’s benötigt. Die Software muss vorher noch ein wenig individualisiert werden und schon kann das Schlemmen beginnen.

[Quelle]

Tags:

Aktuelle Artikel

Über den Autor

Baujahr '92, Student. Interessiert an allerlei Technik und Videospielen. Weder Apple- oder Android-Fanboy noch PlayStation 4 oder Xbox One Kiddie.