Seite auswählen

[CES 2014] BMW stellt selbstdriftenden M235i vor

[CES 2014] BMW stellt selbstdriftenden M235i vor
BMW stellt selbstdriftenden M235i vor

BMW stellt selbstdriftenden M235i vor

Selbstfahrende Autos sind noch nicht ganz serienreif, da muss BMW noch einen drauf setzen und stellt einen Prototypen vor, der von alleine driftet. Andere Autohersteller setzen ihren Schwerpunkt auf den Aspekt Sicherheit. Der Autohersteller aus München will aber mit ihrem selbstdriftenden 2er unter Beweis stellen, dass auch der Fahrspaß eine große Rolle spielt. Auf der CES 2014 stellte BMW seinen Prototypen vor.

Bisher durfte der werksgetunte 2er sein Können nur auf abgesperrten Rennstrecken unter beweis stellen, die demonstrationen zeigen jedoch, dass die Regelungstechnik von BMW noch einen Schritt weiter geht als bisherige Systeme. Statt das Ausbrechen des Hecks bzw. der Front zu verhindern, greift das System derart in Lenk- und Bremsvorgänge ein, dass Sie auch ein Fahren am Limit erlauben.

Berichten der “Autoweek” zufolge arbeitet das System von BMW mit GPS Technologien zusammen, wie Sie auch in modernen Lenkraketen zum Einsatz kommen. Ebenso benutzt das Auto auch Sonar- und Radar-Technik. So gesehen wäre es also möglich dass selbst der Motorsport bald von selbstfahrenden Autos erobert wird.

Ich denke dass ein selbstdriftendes Auto niemals eine Straßenzulassung bekommen wird und somit nur auf abgesperrten Strecken zum Einsatz kommen wird. Der Gedanke, dass auch der Motorsport bald von selbstfahrenden Autos erobert werden könnte gefällt mir persönlich nicht so sehr. Als Motorsport Fan denke ich, dass durch selbstfahrende Autos der Konkurrenzkamp erheblich geschwächt wird, da ja dann alle Autos gleich fahren würden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[Quelle]

Über den Autor

Andreas Rossmeisl

21 Jahre, angestellt bei der Firma Huck Seiltechnik als Technischer Zeichner. Interessiert an Gaming und der Motorwelt.