abalo-menuHeute gibt es eine weitere Möglichkeit, wie ihr bequem unterwegs ein wenig Geld dazuverdienen könnt. Bei der nun folgenden App handelt es sich um Abalo, eine Anwendung, die euch zwischendurch Werbung als Lockscreen oder Homehintergrund anzeigt.

Abalo gibt es für Android, wobei ich bei meinem Galaxy S2 einen kleinen Umweg nutzen musste. Laut Google Play Store ist das S2 nämlich nicht mit der App kompatible und kann daher nicht installiert werden. Für alle, die das gleich Problem haben gibt es aber auch eine einfache Lösung. Via Google konnte ich die .apk nicht finden, weshalb ich mir kurzerhand den AndroidPit-Store heruntergeladen und installiert habe. Mit Hilfe diesen Stores können auch Besitzer eines nicht kompatiblen Smartphones die Anwendung nutzen (zumindest die mit einem Galaxy S2).

Öffnet ihr nun Abalo zum ersten Mal, müsst ihr euch selbstverständlich einen Account anlegen. Nachdem auch diese Hürde von euch gemeistert wurde, folgt das Hauptmenü. Unter „Meine Werbung“ seht ihr die bisher eingeblendete Werbung. Darunter befindet sich „Mein Konto“, wo ihr einen Überblick über eure Einnahmen bekommt. Zugegeben, reich werdet ihr mit Abalo sicherlich nicht, da ihr pro Einblendung lediglich 1,8 Cent verdient, doch eine kleine Aufbesserung des Taschengeldes ist schon drin. Bei „Mein Profil“sehr ihr zum einen eure persönlichen Daten, zum anderen könnt ihr hier aber auch eure Interessen nennen, womit die Art der Werbung bestimmt wird. Ich habe einfach alle Punkte angekreuzt, da ich natürlich in kurzer Zeit so viel wie möglich verdienen möchte. Wenn ihr einmal keine Lust mehr auf die Werbung habt, müsst ihr einfach unter „Einstellungen“ die nötigen Häkchen entfernen und schon seit ihr werbefrei. Leider werdet ihr nicht gerade mit Werbung und somit auch nicht mit Einnahmen überschüttet, weshalb ich diesen Haken nicht entfernen würde.

abalo-werbungAbalo befindet sich bisher noch in der Beta und soll dem Benutzer einen Nebenverdienst von bis zu 15 Euro monatlich ermöglichen. Ist die App aus der Beta und weiter verbreitet, kommen mit Sicherheit immer mehr Investoren dazu, wodurch der Verdienst für die User höher ausfallen dürfte.

 

 

 

 

Zum Thema “Geld verdienen mit dem Smartphone” siehe auch:
–  #3 Appbounty & Co.

Anzeige