Amazon VersandkostenDie Grenze für den Gratisversand bei Amazon wurde am heutigen Tage von 20 Euro auf 29 Euro heraufgesetzt. 

Amazon selbst sagt dazu:

“Amazon hat am 12. August 2014 die Schwelle für die versandkostenfreie Lieferung auf 29 EUR angepasst. Für alle vor diesem Datum aufgegebenen Bestellungen gilt noch die Versandkostenfreiheit ab 20 EUR. Die kostenfreie Lieferung von Büchern und die Versandkosten selbst bleiben, ebenso wie Amazon Prime, von dieser Änderung unberührt.”

Die Motivationsgründe sind nicht ganz klar, eine Vielzahl an Spekulationen sind aber vorhanden. Manche behaupten, Amazon möchte dem Käufer sein Prime-Programm aufschwatzen, andere werfen dem Unternehmen einfach nur Geldgier vor. Mir selbst ist das ziemlich egal, bin ich doch Prime Kunde und von den Versandkosten in den meisten Fällen befreit (Ausnahme Plus Produkte). Nur das nun aufkommende Nörgeln von Nutzern stört mich, die entrüstet “nie wieder bei Amazon bestellen” rufen, was keinen interessiert. Ohne Witz, lasst es einfach. Wow du hast die neue Konsole bei XY gekauft? Krass! Es gibt meiner Meinung nach genügend Online-Shops, wo die Marke für eine versandkostenfreie Lieferung höher liegt und der Service auch nicht so der Knaller ist. Probleme hatte ich nämlich bei dem nun so unverschämt teuren Händler in diesen Bereichen noch nie.

[Quelle]