Etwas verspätet kommt DIE aktuelle App-Vorstellung, da Temple Run 2 erst gestern für Android erschienen ist. Da mir Temple Run 1 schon sehr gefallen hat, musste ich das neue Abenteuer einfach beginnen und war von den kleinen Neuigkeiten positiv überrascht.

Zuerst fällt wohl die neue Umgebung auf, in der der Spieler bei Temple Run 2 startet. Nach einiger Zeit auf dem Steinweg und ein paar kurzen Metern im Wald, rennt der Spieler schon ziemlich bald in eine Miene, wo er auch sofort in eine Lore springt und sein Abenteuer fortsetzt. Das Spielprinzip und die Steuerung bleiben aber die gleiche wie beim Vorgänger:

  • Münzen einsammeln
  • Hindernissen durch springen, rutschen und zur Seite gehen bzw. lehnen ausweichen

Allerdings wird durch eine Sammel-Combo auf der rechten Seite des Bildschirms nun ein Power-Up aufgeladen und kann durch ein doppeltes Drücken aktiviert werden. Die Dauer des Ups kann später im Menü gegen sog. Gems (große, grüne Diamanten, die während des Spiels gefunden werden können) erhöht werden.
Falls ihr während eurer Flucht einmal ums Leben kommen solltet. könnt ihr im Tausch gegen Gem euer Rennen fortsetzen. Die Anzahl der benötigten Gem erhöht sich aber bei jedem Tot, außer ihr startet eine neue Runde und startet von Vorne.

Angenommen ihr habt keine Gems mehr oder eure Runde war eh schlecht und euer Abenteuer endet an dieser Stelle. Im folgenden Bildschirm werden die drei Herausforderungen angezeigt, die ihr schnellstmöglich erledigen solltet. Die Aufgaben ähneln denen des Vorgängers und dürfte für die hartgesottenen Fans kein Problem sein. Das Upgrade-Menü ist ebenfalls wie aus dem ersten Teil, bis auf ein paar kleine Veränderungen. Den Multiplier müsst ihr jetzt gegen Münzen aufwerten, da ihr für erledigte Herausforderungen nur Erfahrung bekommt und dadurch in eurem Level aufsteigt. Erreicht ihr ein neues Level, so bekommt ihr wiederum neues Geld, dass ihr gegen Upgrades eintauschen könnt.

Im Großen und Ganzen sollte Temple Run 2 und seine wichtigsten Funktionen damit abgehandelt sein. Natürlich gibt es noch kleine Veränderungen, die aber nicht erwähnenswert sind oder von euch selbst entdeckt werden sollen. Eine Anschaffung des Spiels lohnt sich allemal, besonders bei dem Preis ;)

Einen höheren Schwierigkeitsgrad konnte ich beim neuen Teil nicht feststellen, vielleicht ist nur einige Zeit für die Umgewöhnung notwendig, die sich aber sicherlich lohnt. Mir gefallen die neuen Umgebungen und Features des Spiels, die zusammen einen optimalen Zeitvertreib vorweisen.

[toggle_simple title=”Screenshots zu Temple Run 2″ width=”Width of toggle box”]

[/toggle_simple]

[divider]

‎Temple Run 2
Preis: Kostenlos+
Temple Run 2
Preis: Kostenlos+