DJI Osmo Pocket

DJI wird in erster Linie mit Drohnen in Verbindung gebracht, wo das Unternehmen bereits seit einiger Zeit top Produkte auf den Markt bringt. Mit dem DJI Osmo Pocket wurde nun ein handliches Gesamtpacket für geschmeidige Videoaufnahmen vorgestellt.

 

DJI Osmo Pocket – Funktionen

DJI Osmo Pocket

Bei dem Osmo Pocket handelt es sich um ein 3-Achsen-Gimbal mit integrierter Kamera. Der 1/2.3” CMOS-Sensor liefert 12 Megapixel sowie 4K Videos mit 60 fps ab. Der verbaute Akku mit 875 mAh soll bis zu 140 Minuten lang durchhalten. Eine anschließende Aufladung dauert gut 70 Minuten.

Die Funktion der DJI Osmo Pocket:

  • ActiveTrack: Verfolgung von Zielen
  • FaceTrack: Verfolgung des eigenen Gesichts im Selfie-Modus
  • Zeitraffer & bewegte Zeitraffer
  • FPV-Modus: In der First-Person-View (“Ich-Perspektive”) folgt die Kamera jeder Bewegung, wodurch besonders dynamische Aufnahmen entstehen
  • 3×3 & 180° Panorama: Auch Weitwinkelfotos lassen sich mit der Osmo Pocket erstellen: Bei “3×3” werden neun Bilder aufgenommen und bei “180” vier Stück, die dann jeweils zu einem großen Panorama zusammengefügt werden.

Der Clou an der ganzen Sache: Die DJI Osmo Pocket kann auch zusammen mit dem Smartphone und der DJI Mimo App genutzt werden. Dadurch steht ein größerer Sucher zur Verfügung und die App ermöglicht eine direkte Betrachtung sowie sofortigen Videoschnitt.

Der Preis für die Osmo Pocket liegt zum Verkaufsstart bei 359 Euro. Auf Amazon ist das Gerät bereits gelistet.

Ich empfehle euch das folgende Video von AlexiBexi, der die Kamera ein wenig unter die Lupe und einige Testaufnahmen geschossen hat.

via