Mit dem 360 Heurist hat Dyson nun auch seiner Saugroboter-Sparte ein Update verpasst. Der Vorgänger (Dyson 360 Eye) ist allmählich in die Jahre gekommen und viele waren schon auf den Nachfolger gespannt. Den hat Dyson nun vorgestellt. Optisch bleibt sich das Unternehmen treu, doch wie sieht es mit den inneren Werten aus?

 

Dyson 360 Heurist – Preis, Höhe und mehr

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=6G70xYidix8

Wie bereits eingangs erwähnt, erfindet sich Dyson beim 360 Heurist nicht neu, sondern orientiert sich stark an dem Vorgänger.

Der gut 2,5 kg schwere Saugroboter soll mit einer Laufzeit von ca. 75 Minuten daherkommen. Das Behältervolumen liegt bei 0,33 Liter. Der im Inneren verbaute Dyson Digitale Motor V2 läuft mit 78.000 Umdrehungen pro Minute, was für 20 % mehr Saugleistung (im Vergleich zum Vorgänger) sorgt. Mit einer Abmessung von 12,0 x 24,2 x 23,0 cm dürfte der Robo leider etwas zu hoch für viele Sofas sein. Ansonsten ist alles an Bord, was man von einem Saugroboter auch erwarten würde: Eine App, verschiedene Saugmodi, individuelle Reinigungszonen und mehr.

Wie von Dyson gewohnt, ist auch dieses nette Stück Technik etwas preisintensiver. 999 Euro hätte das Unternehmen gerne für seinen neusten Saugroboter.

Dyson 360 Heurist - Bedienelemente

Dyson 360 Heurist - Seitenansicht

Dyson 360 Heurist - Staubbehaelter

Weiterführende Informationen zum Dyson 360 Heurist gibt es direkt beim Hersteller.

via