FreezyBoy Hero Komposteimer

Bereits vor einigen Wochen bin ich durch Zufall auf ein interessantes Gadget für die Küche gestoßen. FreezyBoy lagert die Kompostabfälle, die in der Küche so anfallen, bei Minusgraden und möchte dadurch den unangenehmen Geruch sowie lästige Fruchtfliegen verhindern.

 

FreezyBoy – Küchenabfälle eiskalt lagern

Der neumodische Komposteimer kühlt die Küchenabfälle auf -5° Celsius herunter. Dadurch zersetzt sich der Abfall nicht und es entsteht kein lästiger Geruch. So können Kompostabfälle auch ohne Probleme mehrere Wochen in der Küche gelagert werden. Eine Reinigung entfällt nach Angaben des Herstellers ebenfalls. Falls doch, dann wird der moderne Komposteimer auch mit der Spühlmaschine fertig. Den FreezyBoy gibt es in einer dunklen sowie einer hellen Ausführung. Durch seine simple Gestaltung soll er sich perfekt in die Küchenumgebung einfügen.

FreezyBoy Hero Komposteimer

All diese tollen Vorteile haben allerdings auch ihren Preis. Satte 850 Euro werden für den kühlen Komposteimer fällig. Hinzu kommt noch der Stromverbrauch von 81 kWh im Jahr. Bei den aktuellen Preisen (0,3 Euro pro 1 kWh) entspricht dies Stromkosten von ca. 24,3 Euro pro Jahr.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, findet weitere Details direkt beim Hersteller.