YouTube Space heißen Googles eigene Filmstudios, welche sich auf einer 3.800 Quadratmeter großen Fläche in Los Angeles verteilen. Google möchte damit noch weiter dem klassischen Fernseher ein paar Zuschauer abzwacken. Der ehemalige Flugzeug-Hanger soll Produzenten die Möglichkeit bieten, neue Talente und Ideen zu finden oder sich einfach mit anderen YouTubern zu unterhalten und Erfahrungen auszutauschen. YouTube Space bietet den Besuchern allerhand Möglichkeiten. So gibt es neben Drehorte mit grünem Hintergrund (für Spezialeffekte) auch Anlagen zur Videobearbeitung, sowie Sound- und Aufnahmestudios. Damit möchte Google Talenten kostenlosen Zugang zu ansonst teuren Equipment bieten, aber auch die Qualität der Videos erhöhen.

Ableger sind bereits für Asien, London und New York geplant. Wie sich allerdings jeder denken kann, ist die Nachfrage ziemlich groß und so dürften es nur die wenigstens YouTube-Partner in dieses Studio schaffen. Sehr gerne würde ich auch eine solches Engagement in Deutschland sehen, da es überall auf der Welt viele unentdeckte Talente gibt.

Macht Google das also nur aus reiner Nächstenliebe? Wohl eher nicht! Da sich die Qualität der Videos sehr verbessert, entstehen neue Kundenzweige und somit fließt mehr Geld in die Kasse. Den einzelnen YouTube-Partner dürfte das aber egal sein, da sie ja selbst von YouTube Space profitieren.

[via stadt-bremerhaven.de]