Es gibt heute wieder einen neuen Testbericht in der Gaming-Abteilung. Dieses Mal geht es um das kleine, aber feine Spiel Evoland, was ihr für nur 9,99€ bei Steam erweben könnt. Doch lohnen sich die knapp 10 Euro wirklich? Das könnt ihr unserem nun folgenden Testbericht einmal selbst erfahren.

Die Entwicklung der Rollenspiele

Mit der Überschrift hat man ganz einfach das Konzept des Indie Games Evoland zusammengefasst. Ihr durchspielt nämlich mit eurem kleinen blonden Helden die Entwicklung der Rollenspiele durch. So beginnt ihr in einem pixeligen Wald, wo ihr euch lediglich in eine Richtung bewegen könnt. Achja, Farbe sehr ihr natürlich auch noch nicht, das kommt erst später hinzu. Durch das Sammeln bzw. öffnen von Schatztruhen, entwickelt ihr die Spielewelt um euch herum immer weiter und weiter. Ihr schaltet neue Features frei, oder bekommt endlich etwas Farbe und Musik geliefert. Dadurch bleibt das Spiel unterhaltsam und hat mich persönlich nie richtig gelangweilt. Das Öffnen der Truhen wird dabei mit einem lustigen Text begleitet, der mich oft zum Schmunzeln und teilweise sogar zum Lachen gebracht hat. Auch die ersten Gegner lassen nicht lange auf sich warten und so kämpft ihr entweder eure Weg mit dem Schwert frei oder bestreitet einen der eher zäh wirkenden und rundenbasierten Kämpfen. Anfangs solltet ihr euch noch vorsichtig Fortbewegen, da ihr lediglich über wenig Energie verfügt und das Speichersymbol erst später in der Spielgeschichte auftaucht.

evoland-entwicklung

Linearer und kurzer Spielverlauf

Da ihr zusammen mit eurem Helden aus dem klobigen und tristen 2D in eine farbenfrohe 3D HD-Welt “flieht”, wirkt sich dies natürlich auch auf den Spielverlauf ab. So steht euch nicht die gesamte Welt offen, sondern ihr folgt einem linearen und leider auch kurz wirkenden Spielverlauf. Zwar wirkte dies nicht unbedingt langweilig, doch so manche nervige Kämpfe zogen sich zu meinem Leidwesen in die Länge. Lange Zeit könnt ihr nämlich mit eurem Helden und der späteren Begleiterin nur die gleichen Attacken ausführen und bekommt erst gegen Ende für eine kurze Zeit richtig coole Specials geliefert. Insgesamt wird der Spieler zu Beginn mit coolen Neuerungen überhäuft, was einen immer mehr Lust auf das Spiel macht. Dies nimmt aber Richtung Spielende immer mehr ab. Selbstverständlich erreicht die Entwicklung irgendwann den momentanen Stand, doch eine bessere Verteilung wäre wünschenswert gewesen.

evoland-kampf

 

Fazit

Ebenso überschaubar wie das Spiel fällt auch der Testbericht aus. Evoland konnte über die gesamte Zeit hinweg mit seiner humorvollen Art für Unterhaltung sorgen, hat aber gegen Ende etwas an Spielspaß verloren. Für 9,99€ dürfte es vielleicht dem ein oder anderen zu teuer sein, mir ist aber das Spiel das Geld auch wert. Schaut einfach regelmäßig bei Steam rein, da Evoland bereits für ca. 5 Euro angeboten wurde. Dann auf jeden Fall zuschlagen!