Ein total lustiges Gadget von MAPTAQ durfte ich in den letzten Tagen testen. Genauer geht es um das Q-CAR SpyCar, ein kleines Fahrzeug, das via Smartphone / Tablet gesteuert wird. Ob sich eine Anschaffung des knapp 80 Euro teuren Spielzeug lohnt oder nicht, könnt ihr in meinem folgenden Testbericht nachlesen.

Lieferumfang | Spezifikationen

Zu Beginn sollten wir erst einmal schauen, was das kleine Gerät so alles auf den Kasten hat:

  • Synchronisations-Funktion für Fotos und Videos
  • unabhängige Rad-Abfederung
  • blaue LEDs, die Vorwärtsbewegung anzeigen; rote LEDs signalisieren Rückwärtsbewegung
  • elegantes sowie sportliches Design, qualitativ hochwertiges Material
  • Reichweite: ca. 30 Meter (eher mehr)
  • Beschleunigung: 3-5 Meter/Sekunde
  • Ladezeit: ca. 1,5 Stunden
  • Fahrzeit: ca. 20 Minuten
  • Maße: 16,4 x 11 x 7,8 cm (LxBxH)
  • Akku: Lithium Ion 3,7 V 750 mAH

Den Lieferumfang kann ich dagegen auf ein paar wenige Punkte zusammenfassen: Auto, Ladekabel (USB) und eine kleine Installationsanleitung.

qcar-spycar

Inbetriebnahme

Die Installation bzw. Inbetriebnahme des SpyCars ist sehr einfach und geht flott von der Hand. Zunächst empfehle ich den Akku des Autos via USB-Kabel zu laden und währenddessen schon die benötigte App iConSpy für Android oder iOS herunterzuladen.

iConSpy
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Wenn das grüne Lämpchen auf dem SpyCar verschwindet, ist der Akku voll aufgeladen und ihr könnt das Gerät einschalten. Jetzt solltet ihr ein blaues Lämpchen blinken sehen, was bedeutet, dass euer Fahrzeug bereit ist. Anschließend  müsst ihr mit eurem Smartphone eine Verbindung via WLan aufbauen. Dazu einfach in den Einstellungen das WLan einschalten und nach neuen Verbindungsmöglichkeiten suchen. Der Name des Fahrzeugs befindet sich an dessen Boden und sollte ungefähr wie folgt lauten: iConSpy00046 (oder so ähnlich)

Habt ihr erfolgreich eine Verbindung zu dem Q-CAR hergestellt, könnt ihr die bereits installierte App starten, womit wir zum nächsten Punkt kommen würde, dem Praxistest.

 

Praxistest

In der Anwendung gibt es eigentlich nur einen wichtigen Button – Play. Damit bekommt ihr die aktuelle Sicht der Fahrzeugkamera auf eurem Smartphone zu sehen und könnt das gute Stück damit steuern. Dafür stehen euch zwei Steuerelemente zur Verfügung. Die Steuerung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da zuerst etwas beschleunigt werden musste, um die Richtung (rechts, links) zu bedienen. Eine wirklich coole Spielerei sind die die Lichter hinten und vorne, die bei der jeweiligen Fahrtrichtung aufleuchten. Für das SpyCar eignen sich vor allem ruhige Strecken, mit einer ebenen Oberfläche. Steinige Wege können für das kleine Fahrzeug bereits zu viel sein, was ich bei der Größe allerdings auch nicht anders erwartet habe. Die Federn funktionieren ohne Probleme und sorgen für ein verbessertes Fahrgefühl.

005-maptaq-qcar-spycar-steuerung

Mit 0,3 Megapixel ist die Kamera sicherlich nicht für atemberaubende Aufnahmen geeignet, doch im Hinblick auf den Preis auch nicht anders zu erwarten. Trotzdem macht das Gerät viel Spaß und ist für lustige Aktionen im Sommer zu empfehlen. Das Material des Q-CAR ist wertig und gut verarbeitet, auch wenn es an manchen Stellen etwas präziser hätte sein dürfen. Leichte Stöße machen dem Fahrzeug nichts aus, solange man nicht auf einem steinigen Untergrund fährt. Bei meinem Testdreh hat sich das SpyCar nämlich überschlagen und einen leichten Kratzer davon getragen. Überrascht war ich während dem Test über die rasche Geschwindigkeit von 3 m/s, was in geschlossenen Räumen gelegentlich zu Problemen führen kann, aber unter freiem Himmel umso mehr Spaß macht.

Fazit

Das Q-CAR SpyCar von MAPTAQ ist ein wirklich cooles Gadget für jedes (große) Spielkind. Auch wenn die Kamera noch einen Ticken besser sein könnte, funktioniert die Echtzeit-Übertragung sehr gut und rechtfertigt meiner Meinung nach den Preis von knapp 80 Euro. Für den eigenen Garten oder ebene Flächen ist das SpyCar sehr gut geeignet und beschert dem Besitzer  lustige Momente, die nebenbei auf Video festgehalten werden können.

Vielen Dank nochmal an MAPTAQ für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars. Das SpyCar könnt ihr entweder bei Amazon kaufen oder ihr wartet noch einen kleinen Moment und nehmt an der kommenden Verlosung teil ;)