Aukey Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer - EP-B25Aufmerksamen Lesern dürfte Aukey bereits ein Begriff sein. Der Hersteller war bei uns schon öfters zu Gast und wird es auch in Zukunft sein. In diesem neuen Testbericht möchte ich euch ein wenig über die Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer (Aukey EP-B25) erzählen. 

 

Aukey (EP-B25) Over-Ear-Kopfhörer: Optik > Haptik

In guter alter Manier rattern wir zunächst einmal den Lieferumfang herunter, bevor es an den ersten Eindruck geht:

  • Aukey EP-B25 Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer
  • USB-C Kabel
  • 3,5mm Audiokabel
  • Bedienungsanleitung
  • Garantiekarte

Aukey Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer - EP-B25

Ich war tatsächlich etwas überrascht, dass hier auf ein USB-C Kabel gesetzt wird. Schöne Sache! Die Optik hat mir gleich zugesagt. Ein schlichtes, gleichzeitig aber auch schönes Design. Allerdings lässt die Haptik den etwas günstigeren Preis durchblicken. Beim Zusammenfalten wirkt das Kunststoffgerüst etwas klapperig und die Bedienelemente an der rechten Ohrmuschel werden unangenehm laut übertragen, doch dazu gleich mehr im Praxistest.

Das mitgelieferte Audiokabel ermöglicht euch Musikgenuss, selbst wenn der Akku der Kopfhörer schlapp macht. Ist in meinem Test jedoch nicht vorgekommen, da die Akkulaufzeit wirklich sehr gut ist. Vielleicht wird es Zeit, zum Praxisteil überzusteigen.

 

Aukey (EP-B25) Over-Ear-Kopfhörer: Guter Sound für unterwegs

 

Aufgrund seiner Bauweise eignet sich der Bluetooth Kopfhörer von Aukey zum Mitnehmen. Auf längere Reisen, wo ich gerne meine Ruhe haben möchte, würde ich trotzdem auf eine Alternative setzen. Mir schließen die Ohrmuscheln nämlich nicht gut genug ab, wodurch Außengeräusche zur Genüge an mein Ohr dringen. Wahrscheinlich bin ich einfach von den Jabra Vega ein wenig verwöhnt, aber so hoch, wie die Geräuschunterdrückung bspw. auf Amazon* gelobt wird, kann ich nicht mitgehen. Wahrscheinlich sind die Polster einfach ein wenig zu schmal und umschließen das Ohr nicht perfekt. In meinem Fall ist unten noch ein wenig Luft.

Aukey Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer - EP-B25

Das Koppeln geht schnell von der Hand. Kopfhörer einschalten, am Smartphone Bluetooth aktivieren und verbinden. Ich empfehle allerdings, währenddessen die Kopfhörer abzusetzen, da die Signaltöne für das erfolgreiche Koppeln viel zu laut sind. Ebenfalls zu laut sind die Bedienelemente (lauter, leiser, Anruf annehmen) auf der rechten Seite. Das billig wirkende Klacken kommt deutlich durch und schmerzt schon fast im Ohr.

So, verbunden und aufgesetzt haben wir das gute Stück. Auf dem iPhone wird übrigens noch der Akkustand in der oberen Leiste angezeigt, wodurch man nicht böse überrascht wird. Zur Not liegt ja immer noch das Audiokabel bei. Probleme hatte ich allerdings mit meinem MacBook Pro. Dort kommt der Ton immer asynchron an, wodurch ich mir kein Video entspannt angucken konnte.

Wie sieht es aber generell mit dem Sound aus? Nachdem die bisherigen Punkte eher durchwachsen waren, ist der Sound überraschend gut. Schön klar und kein Verzerren, selbst bei höheren Lautstärken. Der Bass dürfte allerdings etwas kräftiger sein.

Aukey Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer - EP-B25

Ebenso positiv ist die Akkulaufzeit. Aukey gibt eine Laufzeit von 18 Stunden an – am Stück. Ich gehöre wahrscheinlich zu den durchschnittlichen Musikhörern, lausche also nicht 18 Stunden am Stück der Musik, sondern eher so 2-3. Somit kam ich auf über eine Woche Musikgenuss, ohne nachladen zu müssen. So muss das! Sollten die Over-Ear-Kopfhörer dann doch mal leer sein, dauert der Ladevorgang gut zwei Stunden.

 

Aukey (EP-B25) Over-Ear-Kopfhörer: Das Fazit

[asa box_breit_button]B01N35O3CL[/asa]

Die Optik ist gut, die Haptik eher weniger. Der Sound ist gut, die Geräuschunterdrückung eher weniger. Die Akkulaufzeit ist sehr gut, … ne, negative Punkte gibt es keine mehr. Der Preis von 35,99 Euro geht in Ordnung, allerdings können die Kopfhörer von Aukey nicht die teureren Jabra Vega* ablösen.

Vielen Dank an Aukey, die mir den Kopfhörer für den Test und darüber hinaus zur Verfügung gestellt haben!