Dyson Cyclone V10 AbsoluteMit dem Dyson Cyclone V10 Absolute findet ein neuer Staubsauger aus dem Hause Dyson Einzug in unseren vier Wänden. Bereits vor einiger Zeit durfte ich den Dyson Cinetic Big Ball Musclehead testen und war von dem guten Stück begeistert. Ob der neue kabellose Staubsauger ebenso positiv auffallen konnte, verrate ich euch in meinem Testbericht. 

 

Dyson Cyclone V10: Lieferumfang & Erster Eindruck


Den neuen Cyclone V10 gibt es in drei verschiedenen Ausführungen: Motorhead, Animal und Absolute. Diese unterscheiden sich vor allem im Preis und mitgelieferten Zubehör. Mir wurde mit dem Cyclone V10 Absolute freundlicherweise die größte Ausführung zugeschickt.

Im Lieferumfang enthalten ist:

  • Dyson Cyclone V10 Absolute
  • Elektrobürste mit Soft-Walze
  • Elektrobürste mit Direktantrieb
  • Wandhalterung mit Ladefunktion (Ladekabel)
  • Kombi-Zubehördüse
  • Fugendüse
  • Mini-Elektrobürste
  • Extra-soft Bürste

Beim Auspacken konnte der hochpreisige Staubsauger bereits einen positiven Eindruck hinterlassen. Farbwahl, -kombination, Optik und Haptik passen einfach zusammen. Auch wenn ein Großteil aus Kunststoff besteht, kommen diese Bauteile keineswegs billig daher.

Das mitgelieferte Zubehör deckt wohl einen Großteil an möglichen Einsatzgebieten ab. Durch die Mini-Elektrobürste kann der Dyson beispielsweise auch als Akkusauger verwendet werden.

Das Herzstück bildet die Saugeinheit, mit 14 konzentrisch angeordneten Zyklonen, die eine Zentrifugalkräfte von mehr als 79.000G erzeugen. Damit sollen auch kleinste Teile wie Pollen oder Bakterien ihren Weg in den Staubbehälter finden. Zur Filtration schreibt Dyson selbst:

“Das komplett versiegelte Filtersystem entfernt 99,97 % der Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikron – und produziert so reinere Ausblasluft als die Raumluft, die Sie atmen.”

 

Dyson Cyclone V10: Inbetriebnahme

Wie bereits von anderen Produkten aus dem Hause Dyson gewohnt, kommt auch beim Cyclone V10 eine simple Stecktechnik zum Einsatz. Dadurch können die verschiedenen Aufsätze schnell und einfach gewechselt werden.

Dyson Cyclone V10 Absolute Ladevorgang

Bevor der Saugspaß beginnen kann, sollte der Staubsauger zunächst vollständig aufgeladen werden. Dafür genügt es schon, das mitgelieferte Ladekabel an den Cyclone V10 anzuschließen. Über die drei LEDs an der Seite wird der aktuelle Ladezustand angegeben. Wer den Ladevorgang etwas stilvoller gestalten möchte, kann auch die Wandhalterung an gewünschter Stelle montieren und den Staubsauger zum Wiederaufladen an diese hängen. Weiter bietet die Wandhalterung noch Platz für verschiedene Aufsätze.

Ist der Ladevorgang beendet, kann der Cyclone V10 Absolute seiner Bestimmung nachgehen. Abhängig vom Einsatzgebiet, wird der Staubsauger in Sekundenschnelle mit dem passenden Zubehör versehen.

 

Dyson Cyclone V10: Praxistest

Was nützt ein tolles Aussehen und ein guter erster Eindruck, wenn der Staubsauger im Praxistest vollständig versagt? Es wird also Zeit herauszufinden, wie gut der Cyclone V10 mit den unterschiedlichen Testbedingungen zurecht kommt.

Zwar habe ich mit dem Cinetic Big Ball Musclehead bereits einen Staubsauger von Dyson testen dürfen, doch kann ich leider keinen direkten Vergleich zum Vorgänger V8 ziehen.

Dyson Cyclone V10 Absolute Saugleistung

Insgesamt stehen drei verschiedene Saugleistungen zur Verfügung. Je höher die Saugleistung, desto geringer die Akkulaufzeit. Der Hersteller gibt eine Laufzeit von 60 Minuten an, was jedoch nur auf der kleinsten Stufe zu erreichen ist. Im Haushalt haben wir meistens auf der mittleren Stufe gesaugt und konnten trotzdem all unsere Zimmer vom lästigen Staub befreien.

Die wohl meist genutzte Konfiguration dürfte der Cyclone V10 mit Verlängerungsrohr und einer der Bürsten sein. Für harte und empfindliche Böden eignet sich die Elektrobürste mit Soft-Walze, die weich über den Untergrund gleitet. Diese saugt nicht nur einfach nur den Staub vom Boden auf, sondern kann dank der weichen Fasern auf der Walze auch hartnäckigeren Dreck entfernen. Dies erleichtert die Arbeit ungemein und kann wiederholtes Nachsaugen vermeiden. Abgesehen von harten Böden kann die Soft-Walze auch auf flachen Teppichen eingesetzt werden.

Dyson Cyclone V10 Absolute Elektrobuerste Soft-Walze

Wird der Teppich höher, so sollte die Elektrobürste mit Direktantrieb verwendet werden. Hier gibt es keine weichen Fasern, sondern eine leistungsstarke Walze mit Nylonborsten. Diese können tiefer in die höheren Teppiche eindringen und dadurch auch den tiefsitzenden Schmutz entfernen. Klappt bis dato auch ohne Probleme, nur dass die Elektrobürste mit Direktantrieb bei unserem niedrigen Teppich nicht so ganz funktionieren möchte. Ich vermute, dass sich die härteren Nylonborsten der Bürste in dem kurzen / harten Teppich verkanten und sich die Walze dadurch nicht drehen kann. Ist auch nicht weiter schlimm, schließlich gibt es für diese Einsatzgebiete die oben erwähnte Elektrobürste mit Soft-Walze.

Dyson Cyclone V10 Absolute Elektrobuerste mit Direktantrieb

Was bei beiden sehr gut gelungen ist, sind die Gelenke am Aufsatzanfang. Dadurch kann man den Cyclone V10 wendig und ohne Probleme durch die Wohnung navigieren. Wenn wir gerade bei der Bedienung sind: Der 2,68kg “schwere” Staubsauger ist gut ausbalanciert und kann selbst längere Zeit am Stück genutzt werden, ohne die Arme an ihre Grenzen zu bringen.

Den letzten Aufsatz, den wir wirklich regelmäßig genutzt haben, ist die Mini-Elektrobürste. Diese wird direkt am V10 befestigt und verwandelt diesen dadurch in einen Handstaubsauger. Couch, Stuhl und Auto können so bequem von Staub und Krümmel befreit werden. Ganz ohne lästige Kabel oder hohes Gewicht.

Dyson Cyclone V10 Absolute Mini Elektrobuerste

Dyson Cyclone V10 Absolute Handstaubsauger

Und was kommt nach dem Saugen? Genau, das Entleeren. Hier hat Dyson wieder einen tollen Mechanismus eingebaut, der ein sauberes Entleeren des Tanks ermöglicht. Dafür wird einfach der momentan benutzte Aufsatz entfernt und der Tank über dem Mülleimer positioniert. Anschließend an dem roten Hebel ziehen und schon öffnet sich die Klappe. Zieht man jetzt noch weiter, kann auch das Innenleben gesondert gereinigt werden.

 

Dyson Cyclone V10: Unverschämt teuer?

Dyson Cyclone V10 Absolute Saugrohr

Kurz: Nein. Bei meiner Recherche im Internet fand ich unzählige Kommentare vor, die lediglich auf den Preis einschlugen. Ja, 669 Euro (UVP) sind eine stolze Hausnummer, doch ist es schlichtweg wie bei jedem “Luxusgut” in unserem Leben:

Warum sollte ich mir einen teuren Sportflitzer holen, wenn ich mit einem Kleinwagen doch auch von A nach B komme?

Warum ein teures Smartphone für langweilige mobile Games holen, wenn es auch ein Modell aus der Mittelklasse sein könnte?

Warum ein teures Küchengerät holen, wenn es doch auch günstigere Varianten gibt?

Die Grundfunktion wird von teuren sowie von günstigeren Produkten geliefert. Unterschiede gibt es bei Gesichtspunkten wie Komfort, Lebenszyklus, Zubehör, Einsatzgebiete, usw.

Bleiben wir beim Dyson Cyclone V10: In der Grundfunktion unterscheidet der sich nicht von einem billigeren Konkurrenten, doch passt hier einfach das Gesamtpaket.

  • Tolle Optik und Haptik
  • Viel Zubehör
  • Flexibel
  • Leistungsstark
  • Einfache Bedienung
  • Durchdachte Einzelteile
  • Lange Lebensdauer
    (wobei ich diesen Punkt beim V10 noch nicht beurteilen kann, sondern mich zunächst an den anderen Dyson Produkten im Haushalt orientiere)
  • Zuverlässigkeit
  • Markenware

Oder einfach die Tatsache, dass mich eine Tätigkeit wie das Staubsaugen nicht mehr extrem nervt.

 

Dyson Cyclone V10: Das Fazit

Dyson Cyclone V10 Absolute

Der Cyclone V10 von Dyson hat in meinem Test sehr gut abgeschnitten. Abgesehen von dem kleinen Aussetzer bei unserem flachen Teppich, hat der V10 seine Aufgabe stets zuverlässig erledigt. Besonders gefällt mir die Akkulaufzeit und das mitgelieferte Zubehör. Dadurch kann ich im Handumdrehen aus dem Akkustaubsauger einen Handstaubsauger machen und gemütlich im Auto saugen.

Wie bereits oben erwähnt, ist eine UVP von 669 Euro für den Cyclone V10 Absolute ein ordentlicher Betrag. Wenn das gute Stück allerdings noch viele Jahre so zufriedenstellend arbeitet, armortisiert sich die Anfangsinvestition.

Wer sich noch unsicher ist, kann die 30 Tage Zahlungsfrist von Dyson in Anspruch nehmen. Alternativ gibt es den Akkustaubsauger auch bei Amazon zu bestellen*.