ILIFE V80 Saugroboter und WischroboterDie Technik in unserem alltäglichen Leben nimmt uns glücklicherweise immer mehr Arbeit ab und macht uns dadurch diesen Alltag immer bequemer. In Sachen Haushalt / Wohnen haben Saugroboter das Potential, uns das lästige Saugstauberschwingen weitestgehend abzunehmen. Doch klappt das wirklich so gut?

Ich durfte in den vergangenen Wochen den V80 Saugroboter mit Wischfunktion von ILIFE testen. Wie gut der kleine Helfer dabei abgeschnitten hat und wie oft noch manuell gesaugt werden muss, verrate ich euch in meinem Testbericht.

 

Lieferumfang

ILIFE V80 Lieferumfang Saugroboter

Der Saugroboter kommt in einem schlanken Karton daher, der allerlei Zubehör beherbergt:

  • Saug- & Wischroboter an sich
  • Ladestation inkl. Netzteil
  • Fernbedienung inkl. Batterien
  • Wischmodul inkl. abnehmbaren Microfasertuch
  • Staubtank
  • zusätzliches Microfasertuch
  • zusätzlicher Feinpartikel-Filter
  • 2 zusätzliche Seitenbürsten
  • Reinigungswerkzeug
  • Bedienungsanleitung

 

Erster Eindruck

ILIFE V80 Ladestation

Mit einer Abmessung von 32,0 x 32,0 x 8,0cm ist der V80 von ILIFE angenehm niedrig, was sich im Praxistest positiv bemerkbar gemacht hat. Die Oberfläche besteht aus einer gebürsteten Metall-Optik, mit einer LCD Display und Bedienelementen mittig. Der Saugroboter ist mit einem Gewicht von 2,7kg nicht übermäßig schwer, wodurch er in verschiedene Etagen getragen und eingesetzt werden kann.

Die Einrichtung geht schnell von der Hand. Die Ladestation an gewünschter Stelle aufstellen und an dem Strom anschließend. Dabei sollte die Station zu den Seiten und nach vorne ausreichend Platz (ca. 1m) haben. Anschließend den Saugroboter auf die Station legen, vollständig laden lassen und schon kann es losgehen.

 

Unterseite des ILIFE V80

ILIFE V80 Saugroboter Unterseite

Bevor es zum spannenden Teil, dem Praxistest, übergeht, möchte ich noch ein paar Worte zur Unterseite verlieren.

Vorne befinden sich zwei Bürsten, die dafür sorgen sollen, dass auch der Dreck aus Ecken seinen Weg in den Auffangbehälter findet. Mittig darunter befindet sich die Saugeinheit inklusive Gummilippen. Diese dreht sich allerdings nicht selbständig, wie es bei anderen Modellen der Fall sein kann. Die Räder des V80 sind gummiert und gefedert. Verfängt sich unser kleiner Freund bspw. in einem Kabel, so versucht er mit kleinen “Sprüngen” sich wieder zu befreien. Das klappt mal besser und mal schlechter. Immerhin ein nettes Feature.

ILIFE V80 Wassertank und Staubtank ILIFE V80 Wassertank und Staubtank

Am hinteren Teil befindet sich der Tank. Dieser ist wahlweise für den Staub und Dreck, sprich für die Saugfunktion oder für die Wischfunktion. Letzteres ist ein kleiner Wassertank, über dem ein Wischtuch gespannt wird und welches sich mit dem Wasser selbständig vollsaugt. Mehr dazu später im Praxistest.

 

ILIFE V80 Praxistest – Die Saugfunktion

ILIFE V80 Funktionen

Beginnen mit dem wohl interessantesten Aspekt: Der Saugfunktion des Roboters. Der 0,75l große Saugtank besteht aus mehreren Filtern (2-fach-Partikelfilter, Feinpartikel-Filter), die händisch ausgebaut, gereinigt und auch getauscht werden können. Ersatzteile liegen dem Paket, wie oben bereits aufgezählt, bei.

Grundsätzlich verfügt der Saugroboter über verschiedene Saugmodi:

  • Navigation
  • Auto
  • Spot
    Beginnend von der Mitte des Raumes aus arbeitet sich der Saugroboter in Kreisen nach außen
  • Edge
    Ecken des Raumes werden abgefahren
  • Zeitplaner

Bei seiner Arbeit fährt der V80 allerdings nicht nur zufällig den Raum ab, sondern unterteilt diesen in Zonen, die er effizient reinigt.

Die Bedienung erfolgt via Fernbedienung oder den Bedienelementen auf dem Saugroboter selbst. Eine App gibt es leider nicht. Schade. Bei mir kam so gut wie immer die Fernbedienung zum Einsatz. Wer möchte sich schon ständig bücken, um das Gerät zu bedienen?

ILIFE V80 Fernbedienung

Hindernisse werden fast immer erkannt. Probleme gab es lediglich bei der Toilette. Da diese nicht bis zum Boden geht, fuhr sich unser Modell regelmäßig unter diesem fest und musste händisch wieder befreit werden. Ebenfalls hatte das gute Stück auch so seine Probleme mit Ladekabeln auf dem Boden. Ich schätze einmal, dass dies bei vielen Saugrobotern der Fall ist. Sollte es zu solchen Problemen kommen, zeigt das Display eine Fehlermeldung an und der Roboter macht sich mit Hilfe von Piepsgeräuschen bemerkbar. Hilft logischerweise auch nur dann, wenn man selbst auch in Hörweite ist. Treppen hingegen wurden immer erkannt. Dadurch fällt der ILIFE V80 nicht aus Versehen mal herunter, sondern dreht vorher um. Trotz seiner großen Räder schaffte es der Saugroboter in meinem Test nicht auf unsere Teppiche, sondern umfuhr diese oder knickte sie um.

Die Lautstärke wird mit bis zu 68 Dezibel angegeben, was im Praxistest relativ laut ist. Arbeiten, spielen oder Fernsehschauen ist im gleichen Raum also nicht möglich.

Nach erledigter Arbeit fährt der Saugroboter selbständig wieder zu seiner Ladestation zurück. Auch das hat mal besser und mal schlechter funktioniert. Teilweise war ich dann so gnädig und habe den armen Roboter zur Ladestation getragen, bevor er weiter herumirrt.

ILIFE V80 Saugroboter Praxistest

Und wie sieht es mit der Saugleistung aus? Mit dieser bin ich recht zufrieden. Die einzelnen Räume wurden zuverlässig gereinigt. Unzuverlässig wurde es nur, wenn der Saugroboter mehrere Räume, beispielsweise durch eine Tür verbunden, reinigen sollte. Dann verweilte er meistens in einem Raum, saugte diese vollständig und lies andere Räume teilweise übrig. Dank seiner relativ geringen Höhe kam der ILIFE V80 bei uns unter das Sofa, Bett und die Regale im Keller. Ein wahrer Segen! Wie oft werden diese Bereiche mit einem normalen Staubsauger nicht gereinigt? Mit dem Saugroboter weiß man diese Regionen immer gereinigt, was für ein beruhigtes Gewissen sorgt.

Die Akkulaufzeit, die mit bis zu 130 Minuten angegeben wird, reicht locker für zwei Räume aus. Natürlich abhängig davon, wie große diese sind. Der Tank reicht ebenfalls für einige Saugvorgänge aus, bevor er erneut geleert werden muss. Dank der magnetisch gesicherten Klappe geht dies ebenfalls schnell von der Hand.

Die Saugleistung, Akkulaufzeit und Hinderniserkennung (bis auf einige Ausnahmen) sind also top. Wie sieht es mit der ebenfalls vorhandenen Wischfunktion aus?

 

ILIFE V80 Praxistest – Die Wischfunktion

ILIFE V80 Wassertank

Der ILIFE V80 ist mehr als nur ein normaler Saugroboter und bietet zusätzlich eine Wischfunktion an. Dafür muss der mitgelieferte Wassertank mit Wasser gefüllt und anschließend an der Unterseite des Roboters angebracht werden.

Hier ist die Arbeitslautstärke wesentlich angenehmer. Logischerweise wird bei der Wischfunktion kein Sauger benötigt, wodurch der Saug- und Wischroboter schön leise über den Boden gleitet. Die Fahrweisen sind die bereits genannten. Zu beachten ist hier, dass der Wischroboter mit dem Wassertank nicht auf die Ladestation fahren soll.

Aufgrund der Bauweise kommt der Roboter mit dem Wischtuch nicht ganz in die Ecken der Räume. Weiter kann wird auf das Tuch kein allzu großer Druck aufgebaut, weshalb der Lappen nur leicht über den Boden schleift. Hartnäckige Flecken können somit leider nicht entfernt werden, selbst nach mehrmaligen Wischen durch den Roboter. Nachwischen per Hand ist also nötig.

Insgesamt ist die Wischfunktion durchaus ein nettes Feature, was das Gewissen beruhigt und für Sauberkeit in den eigenen vier Wänden sorgt, eine echte Alternative zur Handarbeit ist es leider nicht.

 

Fazit zum ILIFE V80 Saug- und Wischroboter

Bereits kurze Zeit nach dem Rückversand habe ich den ILIFE V80 Saug- und Wischroboter schmerzlichst vermisst. Das Wissen, dass sich ein kleiner fleißiger Roboter um den Boden kümmert und das in so gut wie jedem Winkel der Wohnung, beruhigt einfach ungemein. Mit der Saugleistung bin ich durchaus zufrieden, auch wenn der V80 so sein Probleme bei Teppichen hatte. Die Wischleistung vermerke ich als ein nettes Gimmick, welches den groben Schmutz entfernt, selbständiges Nachwischen aber leider nicht ersetzt. Weiter hätte ich gerne ein App gesehen, mit der ich den Saugroboter steuern kann.

Bei Amazon* kostet der ILIFE V80 knapp 330 Euro.