Wie das Internetportal Spieletipps.de berichtet, wird der Mehrspieler-Modus von Uncharted 3 ab sofort kostenlos auf dem PlayStation Network verfügbar sein.
Doch nicht jede Funktion wird kostenlos zugänglich sein.
Damit sich dieses Geschäftsmodell für Naughty Dog rentiert, werden zahlende Spieler mit mehr Extras belohnt.
Nanu, Free to Play aber Pay to Win? Nein, keine Angst.
Die Extras belaufen sich darin, dass ihr für ein kooperatives Erlebnis Geld zahlen müsst. Auch könnt ihr mit Geld euren Charakter individueller gestalten. Der Deathmatch Modus bleibt weiterhin für jeden zugänglich.

Ein Konzept welches in Uncharted 3 Einzug findet, ist der Lab-Modus (zu dt: Labor-Modus)
In diesem Modus werden bestimmte Waffen gesperrt. So müsst ihr Runden nur mit Schrotflinten oder Granaten bestreiten.
Ebenfalls werden mit Lab-Karten neue Schlachtfelder hinzugefügt. Diese Karten sind nur zeitlich begrenzt und besitzen meist eine Gitterform und somit keine großen Oberflächenstrukturen.
Damit wollen die Entwickler, rund um Lead-Designer Robert Cogburn schneller auf Feedback eingehen

Lab-Karte

 

Robert Cogburn zu Spieletipps:

Nehmen wir an, es wird eine ‘Lab’-Karte mit einer unausgewogene Stelle veröffentlicht. Dann können wir die Karte im Studio bearbeiten und sie unseren Spielern innerhalb weniger Stunden zukommen lassen.Im Fall von Uncharted 3 denken wir, dass es am besten ist, wenn wir viele Optionen zur Verfügung stellen.

 

Der Schritt den Multiplayer von Uncharted 3 kostenlos zur Verfügung  ist eine schlaue Entscheidung, immerhin machte der Multiplayer-Modus auf der Gamescom 2011 viel Spaß. Allerdings lag mein Augenmerk bei der Uncharted-Serie immer auf die cineastisch inszenierte Story, die mich immer an Indiana Jones erinnert hat. Das Free to Play Konzept kann nochmal zeigen, dass der Mehrspieler-Modus eine spaßige Angelegenheit ist.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=NcpanPnKHuM&w=640&h=360]

 

 

[via Spieletipps.de]