Mario Kart 8 Event von Nintendo in MünchenVerfolgt ihr fleißig unsere Facebook-Seite? Dann dürfte euch ja aufgefallen sein, dass wir am 08. Mai auf einem Promo-Event von Nintendo waren. Der Grund dafür ist das in Kürze erscheinende Mario Kart 8, was uns an dem Abend mit einer lustigen Aktion näher gebracht wurde. Leider habe ich bisher noch nicht die Möglichkeit gefunden, über das Event zu berichten, doch heute ist es soweit. Wenigstens noch vor dem offiziellen Release von Mario Kart 8. Immerhin etwas ;)

Gemeinsam zur Kartbahn

Treffpunkt für den Shuttle Service (den wir im Nachhinein nicht genommen hätten, doch dazu später mehr) war in München am ZOB, wo Andreas und ich auch früh genug eintrafen. Also noch einmal rumgelaufen, Zeit vertrieben und dann wieder zurück zum ZOB, ohne jegliche Ahnung, von welchem Halt wir eigentlich starten. Nach einer Runde um den gesamten ZOB trafen wir auf eine kleine Gruppe, die offensichtlich das gleiche Ziel hatten wie wir. Hinweis gebend dafür waren T-Shirts mit den unterschiedlichsten Aufdrucken von Mario, Zelda etc. Zur Sicherheit schnell einmal nachgefragt und oh welch Wunder, wir waren richtig. Mit einer vornehmen Verspätung erschien dann auch der unser Bus und die 45-minütige Fahrt zur Kartbahn außerhalb von München begann.

 

Die Spiele mögen beginnen

Nach der Ankunft gab es eine kurze Stärkung am Buffet, bevor das Turnier beginnen konnte. Jeder Teilnehmer teilte sich anhand seiner Fähigkeiten in eine der drei Gruppen ein:

  • Anfänger: 50 ccm
  • Fortgeschrittener: 100 ccm
  • Profi: 150 ccm

Wir entschieden uns für die mittlere Klasse. So war ich bisher nur 1-2 Mal in meinem Leben Kart gefahren und (gehobener) Durchschnitt bei Mario Kart. Andreas konnte mit viel Erfahrung im richtigen Kart auftrumpfen, war aber ohne das GamePad beim virtuellen Rennen nicht wirklich wettbewerbsfähig.

Mario Kart 8 Event von Nintendo in München

Sobald sich jeder einzelne für eine Klasse entschieden hat, wurden diese in Qualifikationsgruppen eingeteilt. Jeder Teilnehmer konnte ingesamt 75 Punkte sammeln: 60 durch Mario Kart 8 und 15 durch das richtige Kart fahren. In die nächste Runde kam allerdings nur die Fahrer, die beim richtigen Kart unter die ersten 50% kamen. Da ich nur wenig Erfahrung hatte, war es nicht wirklich verwunderlich, dass ich bereits in dieser Runde ausschied. Platz 6 von 11, was für mich immerhin ein kleiner Erfolg war. Mein Kollege dagegen konnte sich in diesem und im darauf folgenden Rennen jeweils den ersten Platz und somit 15 Punkte sichern. Allerdings war das Glück an diesem Tag nicht ganz auf unserer Seite und so war das GamePad an der Wii U bereits belegt, als es in der entscheidenden Runde um die Wurst ging. Den Ausgang könnt ihr euch sicherlich denken: Andreas ist ebenfalls ausgeschieden. Im Finale kämpften die besten drei Fahrer um den Sieg, doch auch die bereits ausgeschiedenen Teilnehmer konnte noch eine Luigi-Mütze gewinnen. Dafür mussten man einfach auf den richtigen Gewinner wetten, was wir leider nicht mehr miterleben konnten. Kurz vor 11 erfuhren wir nämlich, dass der Shuttle Service in wenigen Minuten zum letzten Mal in Richtung München ZOB fährt. Hätten wir dies nicht durch Zufall mitbekommen, hätten wir uns voraussichtlich ein Taxi nehmen müssen. Gerechnet auf eine 3/4-stündige Fahrt wäre da einiges zusammengekommen.

 

Duftes Spiel, dufte Leute

Wer schon einmal an einem solchen Event teilnehmen durfte, wird die gemütliche Atmosphäre kennen. Bei den gesamten Partien kommt man schnell mit dem Gegner ins Gespräch und betreibt ein wenig Smalltalk, natürlich weiterhin fest auf Mario Kart fokussiert. Man möchte ja schließlich nicht verlieren! Mit zu den berühmtesten Medien, die an diesem Abend vertreten waren, zählen beispielsweise Chip.de und das Team von High Five. Da das Event für uns leider schon frühzeitig beendet war, kamen wir nur auf eine handvoll Runden Mario Kart, die trotzdem mit Spielspaß vollgepackt waren. Eine Kaufempfehlung gibt es also auf jeden Fall!

Mario Kart 8 Event von Nintendo in München

Alles in allem ein gelungenes Event, auch wenn die Dauer gemessen an der Anreise etwas knapp war. Wir hätten gerne noch das Finale inklusive Siegerehrung gesehen und versucht, einen dieser Trostpreise abzuräumen. Was nicht ist, kann noch werden. Vielleicht beim nächsten Mal.