ViOrderEine recht unkomplizierte Plattform, um eigene Videos zu Geld zu machen, stellte vor einigen Jahren ClipFlip dar. Leider hat ClipFlip seinen Dienst eingestellt und einfaches und schnelles Geldverdienen war nicht mehr möglich. In eine ähnliche Richtung geht das Startup ViOrder, die kreative Köpfe und Macher zusammenbringen möchte. 

Wer schon immer eine coole Idee für ein Video hatte, aber leider nicht die nötige Zeit oder Möglichkeiten für die Umsetzung hatte, kann auf Viorder seine Idee mit Preisvorstellung inserieren. Hobbyfilmer, die sich etwas dazuverdienen möchten, können sich die Aufträge anschauen, mit dem Auftraggeber die letzten Details klären und letztendlich annehmen. Bezahlt wird via PayPal und ViOrder streicht eine Provision von 5% ein.

Leider gibt es bisher kaum Aufträge, was sich mit steigender Bekanntheit hoffentlich noch ändert. Eine spannende Sache, die einigen ermöglicht, mit ihrem Hobby etwas nebenbei zuverdienen. Mir fehlen noch ein paar Videobeispiele, da mich die geforderte Videoqualität interessiert. Wenn jedoch noch ein paar größere Medien über das Startup berichten, dürfte es für eine breitere Masse interessant werden.

 

Auch kostenlose Gastartikel möglich

Wer nicht unbedingt ein Video produzieren möchte, diesbezüglich aber sein Wissen weitergeben möchte (Ton, Software, usw.), kann auf dem hauseigenen Blog auch Gastartikel verfassen, im Gegensatz zu den Videos allerdings ohne Bezahlung. Dafür helft ihr anderen Neulingen und macht euch selbst ein wenig bekannter.

[Quelle]