500px-Icedove-iconWer seinen Raspberry Pi auch als normalen Computer benutzt, möchte mit Sicherheit auch irgendwann auf eine bequeme Art und Weise seine E-Mails mit einem Client verwalten. Unter Windows benutze ich Thunderbird und bin damit auch recht zufrieden, warum also nicht auch diesen Client für den Pi nutzen? Nun, “das” Thunderbird gibt es nicht direkt für den Mini-PC, sondern lediglich Icedove, was zwar ebenfalls von Mozilla kommt, aber aufgrund von Namens- und Logostreitigkeiten zwischen Mozilla und Debian umbenannt werden musste (mehr dazu auf Wikipedia). 

Kommen wir nun zu der Installation von Icedove

sudo apt-get install icedove

Automatisch wird für das Programm in die Menüleiste ein Eintrag und auf dem Desktop eine Verknüpfung erstellt (bei letzterem bin ich mir nicht mehr 100 %ig sicher). Die anschließende Konfiguration ist selbsterklärend und sollte für jeden der Thunderbird benutzt ein Klacks sein.
Eine gute Alternative zu Icedove soll Claws Mail bieten, wobei ich diesen Client noch nicht selbst getestet habe und deshalb keine Bewertung weitergeben kann. Icedove ist für meine Einsatzgebiete bisher völlig ausreichen und dürfte auch weiterhin meinen RPi um ein nützliches Programm erweitern.

[Bildquelle]

Anzeige