Seite auswählen

TutKit.com: Mit einer Tutorial-Flatrate ein Leben lang lernen

TutKit.com: Mit einer Tutorial-Flatrate ein Leben lang lernen

Bereits seit vielen Jahren bin ich selbst ein großer Fan von Tutorials und habe hier auf dem Blog auch schon die ein oder andere hilfreiche Anleitung veröffentlicht. Ich finde den Grundgedanken, ortsunabghängig etwas zu lernen und anderen unterstützen zu können, einfach genial. Für mich hat sich dann ein verfasstes Tutorial rentiert, sobald ich einer Person da draußen helfen konnte.

Dabei beschränken sich meine Anleitungsbeiträge meistens auf ein spezielles Problem oder erklären einen bestimmten Abschnitt eines Gesamtprozesses. Wer also bspw. etwas umfassendes über Bildbearbeitung oder das Vermakten seines Shops lernen möchte, muss sich die Inhalte eigenständig zusammensuchen.

Der Trend der letzten Jahren geht bei diesem Thema hin zu kompletten Online-Kursen, in denen Interessenten ein Thema von grundauf detailliert erklärt bekommen. Inhalte abrufen und lernen, wann und wo man möchte. Einen deutlichen Schub hat das E-Learning nicht zuletzt durch Corona bekommen. Aus diesem Grund soll dieser Beitrag diese Thematik etwas näher beleuchten.

Was ist TutKit.com? Meine Erfahrungen mit der Plattform!

Lernen wann und wo man möchte. Nicht 1-2 mal in der Woche in einem dunklen Raum treffen und stur jemanden bei Erklären zuhören, sondern die Lerninhalte flexible in den eigenen Lebensalltag mit einbinden.

Genau diesen Ansatz verfolgt TutKit.com, eine deutschsprachige Lernplattform zur Fort- und Weiterbildung. Einmal angemeldet, stehen einem selbst eine Vielzahl an unterschiedlichen Kursen zur Verfügung. Die Kategorien gestalten sich aktuell wie folgt:

  • Online Marketing
  • Office
  • Visual DEsign (UI / UX)
  • Illustration & Vektor
  • Fotografie
  • Raw- & Fotobearbeitung
  • Freistellen
  • Retusche
  • Composing & Artwork
  • Layout & Druck
  • 3D & Animation
  • Audio & Video
  • CMS & Web

Bei TutKit liegt der Fokus also spürbar auf der Marketing- sowie Kreativsparte. Exakt die Bereiche, die mich persönlich interessieren und für eine Vielzahl an Usern interessant sein dürfte.

Persönlich habe ich noch deutlichen Nachholbedarf bei der Fotobearbeitung und in Sachen Vektoren bin ich ein unbeschriebenes Blatt. Also suche ich zu Beginn genau diese Bereiche auf.

Bei der Raw- & Fotobearbeitung werden eine Vielzahl an Programmen behandelt, die in der Welt der Fotobearbeitung beheimatet sind. Darunter die üblichen Verdächtigen wie GIMP, Paint, Capture One Pro, Lightroom, Photoshop, Affinity Photo und mehr. Da ich hautpsächlich mit Affinity Photo unterwegs bin, tobe ich mich bei den verschiedenen Kursen zu diesem Programm aus.

So stehen beispielsweise mehrstündige Kurse zum Thema Freistellen, Fotobearbeitung, Beauty-Retusche oder der optimale Entwicklung von Urlaubsfotos zum Abruf bereit. Jeder einzelne Kurs ist dabei in unterschiedliche Kapitel unterteilt, sodass nicht zu viele Lerninhalte auf einen Schlag vermittelt werden. Darüber hinaus lassen sich einzelne Videos der Kurse auch als Favorit speichern, um im Nachgang erneut schnell darauf zurückgreifen zu können.

Je nach Mitgliedschaft bei TutKit lassen sich einzelne Inhalte oder direkt ganze Kurse herunterladen. Besonders hilfreich, wenn ihr mit der Bahn unterwegs seid und dennoch etwas lernen möchtet ;)

Einen Interessant Twist hat die Plattform jedoch noch: Es stehen nicht nur Tutorials zur Verfügung, sondern direkt auch entsprechende Assets und Vorlagen.

Fazit: Lohnt sich TutKit.com?

Noch nicht einmal 6 Euro im Monat werden bei der günstigsten Mitgliedschaft fällig (jährliche Abrechnung). Dafür stehen aber direkt sämtliche Inhalte online zum Abruf bereit. Wer sich für das Angebot interessiert, kann TutKit.de problemlos 3 Tage lang gratis testen. Keine versteckte Nebenkosten, keine automatische Verlängerung der Mitgliedschaft.

Ich konnte in den oben genannten Gebieten einiges lernen und werde mich auch in den kommenden Wochen weiter fortbilden. Immerhin wird die gebotene Mediathek stetig erweitert und neue Lerninhalte veröffentlicht.

Anzeige / Werbung

Über den Autor

Manuel Raab-Faber

Jahrgang '92 und bereits seit jungen Jahren interessiert an allerlei Technik sowie der weiten Welt der Videospiele ❤️

Coole Gadgets fürs Smartphone!

Letzte Aktualisierung am 26.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

*Partner-/Affiliate-Link
Ihr kauft zum unveränderten Preis ein und wir erhalten eine kleine Provision, mit der wir hier alles finanzieren :)

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Grundsätzlich sind alle Links, die zu Amazon führen, Partner-/Affiliate-Links!