Die Gerüchteküche hört beim Thema Next-Gen Konsole nicht auf zu brodeln. Immer wieder gelangen scheinbar neue Details ans Licht und immer wieder fragen wir uns, können wir diesem Leak trauen?

Nichtsdestotrotz veröffentlichte das Internetportal VG Leaks die Spezifikationsliste der neuen Xbox 720, die unter den Projektname “Durango” entwickelt wird.
Den Gerüchten zufolge befindet sich laut der Liste im Herzen, ein Jaguar-CPU mit acht Kernen, der jeweils mit 1.6 GHz getaktet ist.
Ebenfalls eine Grafikkarte mit 800 MHz, die DirectX 11.1 kompatibel sein soll. Diese Grafikkarte erreicht angeblich laut Leak eine Leistung von 1,2 TerraFlop.
Auch in Sachen Laufwerk wird die neue Xbox mit dem heutigen Standard besetzt und erhält einen 6x Blu-Ray Player.
Wohingegen Kinect nicht mit eingebaut werden soll, sondern einzig einen eigenen Port erhält.
Zu diesen Leistungen reihen sich noch 3.0 USB Anschlüsse, HDMI-Ausgang, integrierten WiFi und eine nicht weiter bekannte Data Move Engine an.

Alle Details der “Durango” auf einem Blick:
Die neue Xbox "Durango"


Wann genau Microsoft sein Schweigen bricht und endlich die neue Konsole vorstellt ist noch offen.
Spekuliert wird allerdings eine Präsentation auf der Game Developers Conference 2013 in San Francisco.
Sony Chef Kaz Hirai würde sogar Microsoft den Vortritt lassen, obwohl Sony nicht wieder als letzter seine Konsole auf den Markt bringen wollte.

Sony CEO Kaz Hirai

Kaz Hirai in der Times

Warum sollte man als Erster vorangehen, wenn sich die Konkurrenz die eigenen Spezifikationen ansieht und dann etwas Besseres veröffentlicht

 

Immerhin verbucht die PS3 stolze 77 Millionen verkaufte Exemplare, wohingegen die Xbox 360 auf 76 Millionen verkaufte Exemplare kommt und dass obwohl die PS3 ein Jahr später erhältlich war.
VG Leak kündigte auf ihrer Seite an, dass demnächst die Spezifikationsliste zu der neuen PS4 (Projektname Orbis) veröffentlicht wird.

[via VG LeaksIGN & Bild(Bildquelle)]

Anzeige