Media Composer First von AvidFür Hobbyfilmer und -cutter gibt es allerhand kostenloser Software auf dem Markt. Für den Mac gibt es iMovie, ein sehr mächtiges Werkzeug, welches von Haus aus mitgeliefert wird. Plattformübergreifend kann ich DaVinci Resolve empfehlen, dass sich für Schnitt und Color Grading eignet. Avid möchte nun auch in das Geschäft der kostenlosen Schnittsoftware einsteigen und veröffentlicht Media Composer First.

 

Media Composer First – Konkurrenz zu iMovie und Co

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=cRFTiEFrkg8

Wie bei so gut wie jedem kostenlosen Videoschnittprogramm, gibt es auch hier einige Einschränkungen. So gibt es höchstens vier Timelines für Videos und acht Audio-Tracks. Eine Ausgabe in 4K ist leider nicht möglich. Allerdings dürfen unendlich viele Projekte angelegt und sogar kostenpflichtige Plugins verwendet werden.

Bevor ihr euch jetzt auf die Software stürzt, solltet ihr euch noch die Systemvoraussetzungen ansehen. Euer Arbeitsgerät braucht bspw. mindestens 6 GB RAM.

Media Composer First von Avid

Passt alles? Dann könnt ihr euch die Software direkt bei Avid herunterladen. Wie eingangs erwähnt, lohnt sich für euch vielleicht auch ein Blick auf DaVinci Resolve.

via