Samsung Gear SEs hat den Anschein, als möchte Samsung den noch recht frischen Smartwatch-Markt mit allen möglichen Modellen bombardieren und dominieren. Jüngst stelle Samsung eine neue Smartwatch vor, die auf den Namen Gear S hört. 

Für einen ersten Überblick gibt es nun die Spezifikationen der neuen Uhr

  • Display: 2 Zoll (360 x 480 Pixel) Super AMOLED
  • Prozessor: 1 GHz Dual-Core
  • RAM: 512 MB
  • Speicher: 4 GB
  • Akku: 300 mAh
  • Sensoren: Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Kompass, Herzfrequenzmesser, Umgebungslicht, UV-Messer, Barometer
  • Schnittstellen: 3G, Bluetooth 4.1, WLAN, GPS, USB 2.0
  • OS: Tizen
  • Sonstiges: IP67 Zertifizierung, Samsung Apps

Was im Gegensatz zu bisherigen Modellen auffallen sollte, ist das integrierte 3G-Modul. In Verbindung mit einer SIM-Karte kann die Gear S als eigenständiges Gerät genutzt werden, um bspw. E-Mails zu schreiben oder Anrufe zu tätigen. Leider setzt Samsung auf das eigene OS Tizen anstatt auf Android Wear, dem sich zur Zeit viel mehr Entwickler und Hersteller widmen (u.a. in meiner LG G Watch-Reihe zu lesen). Ob sich der Einsatz von Tizen für Samsung auszahlt, wage ich an dieser Stelle zu bezweifeln. Nächste große Auffälligkeit ist das gebogene Display, was die Gear S insgesamt nicht wirklich schöner macht. Den Bildern (vor allem mit der Joggerin oben) nach zu urteilen, wird uns da ein ziemlicher fetter “Weggucker” präsentiert. Allerdings war ich vor meinem eigenen Test auch nicht von dem Design der LG G Watch angesprochen, weshalb ich auch hier kein endgültiges Fazit fällen kann und möchte.

Samsung Gear Circle Headset

Zu der Smartwatch wurde auch noch ein passendes Headset vorgestellt, was ich sehr gerne mal in Natura beurteilen möchte. Denn auch hier spricht mich das Bild gar nicht an. Mit der Gear S oder dem eigenen Smartphone verbindet sich das Samsung Fear Circle Headset via Bluetooth.

[Quelle]

Anzeige